So erhalten Sie 2020 eine afghanische IP-Adresse: Verkabelung nach Kabul

Es kann frustrierend sein, über das Internet eine Verbindung zu Afghanistan herzustellen, um Fernsehsendungen anzusehen oder Online-Dienste aus dem Ausland zu nutzen. Sie haben wahrscheinlich die nervigen Fehlermeldungen bemerkt, die auftauchen, was nur bedeutet, dass Sie auf Geoblöcke gestoßen sind. Um diese Blöcke zu umgehen, benötigen Sie eine afghanische IP-Adresse. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie ohne große Probleme eine bekommen.


Eine IP-Adresse ist ein eindeutiger Ziffernsatz, der jedem Onlinedienst oder jeder Website Ihren Standort, Ihren Internetdienstanbieter, das von Ihnen verwendete Gerät und Browserinformationen mitteilt. Wenn Sie Ihre IP-Adresse in eine afghanische ändern, glauben Sie, dass Sie sich im Land befinden, damit Sie auf Dienste zugreifen und öffentlich fernsehen können.

So erhalten Sie eine afghanische IP-Adresse

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine afghanische IP-Adresse zu erhalten, aber die beiden gängigen verwenden einen Proxy oder ein virtuelles privates Netzwerk oder VPN.

Ein Proxy kann kostenlos verwendet werden und funktioniert in Ihrem Browser, bietet jedoch keine Sicherheitsfunktionen. Es ist auch unzuverlässig und verbirgt Ihre IP-Adresse nicht wirklich, sodass Ihre wahre Identität offengelegt wird.

Die beste Methode ist die Verwendung eines VPN. Sie erhalten nicht nur eine IP-Adresse für Afghanistan, sondern können auch sicher surfen und Ihre Verbindung ist dank der Sicherheitsfunktionen der meisten VPNs sicher. 

Außerdem werden Streaming-Dienste wie Netflix und andere Onlinedienste entsperrt, sodass Sie auf die gewünschten Inhalte zugreifen können. In unserem Artikel VPN vs. Proxy vs. Tor werden die Hauptunterschiede zwischen Proxys und VPNs erläutert.

Sie können ein VPN aus unseren VPN-Bewertungen auswählen, es müssen jedoch Server in Afghanistan vorhanden sein, wenn Sie eine afghanische IP-Adresse erhalten möchten. Wenn Netflix Ihre Priorität ist, können nur sehr wenige VPNs ihre intelligenten Filter und Detektoren umgehen. Wählen Sie daher eines, das dies zuverlässig kann. Lesen Sie unseren Netflix-Proxy-Fehlerartikel, um mehr zu erfahren.

Wir haben zwei Anbieter ausgewählt, die über Server in Afghanistan verfügen, VPN-Sicherheitsfunktionen und Geoblocks umgehen können. 

HideMyAss

HideMyAss ist ein gutes VPN mit einem riesigen Netzwerk von mehr als 960 Servern an 280 Standorten in 190 Ländern, einschließlich Afghanistan. Es bietet gute Sicherheit mit 256-Bit-AES-Verschlüsselung und einem Kill-Switch.

Mit einer der einzigartigen Funktionen, „App Kill“ genannt, können Sie das VPN auf die von Ihnen ausgewählten Anwendungen anwenden, anstatt die gesamte Verbindung zu sichern. Der einzige andere VPN-Dienst, der diese Funktion anbietet, ist Astrill (lesen Sie unseren Astrill-Test)..

HMA-Slider1

HMA-Slider2

HMA-Slider3

HMA-Slider4

Bisherige

Nächster

Es bietet auch einen „Freiheitsmodus“, der Sie automatisch in ein Land mit Redefreiheit durchführt. Dies ist nützlich, wenn Sie die Online-Zensur und die Einschränkungen der Meinungsfreiheit in Afghanistan umgehen möchten. Netflix wird ebenfalls entsperrt, es kann jedoch zu Inkonsistenzen mit BBC iPlayer kommen oder Sie können überhaupt nicht darauf zugreifen.

Die Hauptnachteile sind die Geschwindigkeit, die nicht auf dem Niveau der schnellsten VPN-Anbieter liegt, und die fragwürdigen Datenschutzrichtlinien, da die Aktivitätsprotokolle 30 Tage lang aufbewahrt werden.

Sie können HideMyAss unter Windows, MacOS, Android und iOS installieren und gleichzeitig bis zu fünf Geräte verbinden. Der Support ist per Live-Chat und E-Mail sowie über ein hilfreiches Community-Forum und eine Wissensdatenbank zur Fehlerbehebung verfügbar.

Es ist möglicherweise nicht der billigste Service, bietet jedoch eine kostenlose 7-Tage-Testversion und ein 30-Tage-Rückerstattungsfenster, sodass Sie es vor dem Abonnieren ausprobieren können. Lesen Sie unseren HideMyAss-Test, um mehr über den Service zu erfahren.

PureVPN

PureVPN kann Ihnen auch eine afghanische IP-Adresse geben, aber das ist der einzige Grund, warum diese Liste erstellt wird. Wenn Sie sensible Aktivitäten online ausführen, empfehlen wir die Verwendung nicht. Mit HideMyAss sind Sie zu diesem Zweck ehrlich gesagt besser dran.

PureVPN-Homepage-2018

Die Sicherheit ist in Ordnung, obwohl Sie die 256-Bit-Verschlüsselung einstellen müssen. Außerdem gibt es einen Kill-Schalter, falls Ihre Verbindung unterbrochen wird. Die Geschwindigkeiten sind ebenfalls fair und es gibt keine Bandbreitenbeschränkungen. Die Datenschutzrichtlinie ist jedoch ziemlich inkonsistent, wie Sie in unserem PureVPN-Test lesen können.

Sie können PureVPN unter Windows, MacOS, Android und iOS installieren und gleichzeitig bis zu fünf Geräte verbinden. Es ist jedoch nicht in unserer Liste der besten VPNs für mehrere Geräte aufgeführt. Der Support ist rund um die Uhr verfügbar und es gibt eine 31-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass Sie ihn ausprobieren können. 

Die Gefahren der Verwendung einer afghanischen IP-Adresse

Die Verwendung einer afghanischen IP-Adresse birgt keine wirkliche Gefahr, aber es gibt einige Dinge, die Sie über die Internetnutzung des Landes wissen müssen.

Laut der Interessenvertretung Freedom House wird die Internetfreiheit in Afghanistan derzeit angegriffen, da die Regierung Zensur verhängt hat, um zu überwachen, auf was die Bürger zugreifen können oder nicht. Bürgerliche Freiheiten und politische Rechte werden durch Korruption, Gewalt, Mäzenatentum und fehlerhafte Prozesse praktisch eingeschränkt.

Die Regierung filtert Websites wie Facebook, Twitter und YouTube unter anderem nach Inhalten in Bezug auf Alkohol und Drogen, Glücksspiel, Gewalt und Sex. Darüber hinaus ist jede Sprache, die als Affront gegen den Islam angesehen wird – unter einer Vielzahl von anstößigen Themen – im Land strengstens verboten.

Obwohl die Meinungsfreiheit in der Verfassung des Landes verankert ist, zwingt das afghanische Mediengesetz die Medienhäuser, Nachrichten zu blockieren, die als anti-religiös gelten. Sie können auch keine Tabuthemen diskutieren, einschließlich solcher, die Personen verleumden oder beleidigen oder die Identität von Gewaltopfern aufdecken.

Das Taliban-Regime ist vielleicht nicht mehr an der Macht, aber Afghanen haben aufgrund der Internet-Zensur noch keine echte Online-Freiheit. Es wurden jedoch einige Fortschritte beim Öffnen des Webs erzielt, wenn auch nur langsam. 

Trotzdem gibt es noch einige Einschränkungen, was Bürger online anzeigen oder teilen können. Die Regierung arbeitet auch an Gesetzen zur Cybersicherheit, die die Internetnutzer im Land schützen.

Abschließende Gedanken

Es ist nicht schwierig, eine afghanische IP-Adresse zu erhalten. Wir hoffen, dass dieser Leitfaden dazu beigetragen hat, den Prozess der Beschaffung zu vereinfachen. Die Verwendung eines VPN ist die beste Methode, da Sie dadurch online sicher sind, indem Sie Ihre Identität und Ihre wahre IP-Adresse verbergen und gleichzeitig Ihre Verbindung vor Online-Bedrohungen schützen. Weitere Tipps zum Schutz Ihrer Person finden Sie in unserem Online-Sicherheitsarchiv.

HideMyAss ist ein gutes VPN mit Servern in Afghanistan und angemessener Sicherheit. Außerdem wird es in Netflix und andere Streaming-Dienste integriert. Wir empfehlen, damit eine IP-Adresse für Afghanistan zu erhalten. Sie können es auch mit der kostenlosen 7-Tage-Testversion und dem 30-Tage-Rückerstattungsfenster ausprobieren.

Wenn Sie Erfahrung oder Empfehlungen haben, wie Sie eine afghanische IP-Adresse erhalten, würden wir gerne davon hören. Teile sie im Kommentarbereich unten. Wie immer vielen Dank fürs Lesen.

Kim Martin
Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me